Heimkino-Tipp: Bridget Jones' Baby

Im dritten Teil der Reihe sucht Bridget Jones den Vater ihres Kindes

Pönis
4.5 von 5 Sternen

Bridget Jones' Baby

Genre: Komödie/Romanze 

Produktion: GB/F/USA 2016

Laufzeit: 118 Minuten

FSK: Freigegeben ab 6 Jahren

Regie: Sharon Maguire

Darsteller: Renée Zellweger, Colin Firth, Patrick Dempsey

 

Zur Filmseite: www.bridgetjonesbaby.de

VÖ: 2. März 2017

Zum Film:

Bridget ist wieder da! Zwölf Jahre, nachdem Dauer-Single Bridget Jones (Renée Zellweger) ihrem Mark Darcy (Colin Firth) in «Am Rande des Wahnsinns» zum zweiten Mal in die Arme sank, erfährt die Welt endlich, wie es weitergegangen ist mit dem ungleichen Traumpaar.

Der Titel «Bridget Jones' Baby» lässt schon vermuten, in welche Richtung sich die Geschichte weiterentwickelt. Bridget ist schwanger. Aber wer ist der Vater? Mark ist zwar im Rennen, aber nicht der einzige Kandidat.

Das Traumpaar ist nämlich getrennt und Bridget hat mit Jack (Patrick Dempsey) einen beinahe ebenbürtigen Konkurrenzkandidaten an Land gezogen. Dempsey («Grey's Anatomy») ersetzt im dritten Bridget-Teil Hugh Grant als ewigen Nebenbuhler... (dpa) 

Bridget Jones' Baby | Foto: Studiocanal

Kinoexperte Hans-Ulrich Pönack über den Film

(...) Die neue BRIDGET JONES-Show ist vortrefflich. Zum Lachen und Entspannen SEHR geeignet. Der volle Filmspaß-Genuss. Volles Lob für die drei Drehbuch-Autoren/Innen, denen wirklich viel Lustiges eingefallen ist. Der Wort- und Körpersprachen-Humor ist enorm. Die wieder aufgelebte romantische Achterbahnfahrt der Bridget Jones kommt fein-spitzzüngig in die die amüsanten Unterhaltungspuschen. 

Das Ensemble ist klasse. Sorgt für kesse Außen-Laune. Das Hauptpersonal funktioniert prächtig. "Oscar"-Preisträgerin RENEE ZELLWEGER ("Unterwegs nach Cold Mountain"), der Vater Schweizer, die Mutter Norwegerin, 1969 in Texas geboren, ist als charmant-chaotische Bridget Jones in ihrem temperamentvollen Element. Ein weiblicher Clown zum Umarmen. In Würde mit Würze stakst "Oscar"-Preisträger COLIN FIRTH ("The King's Speech") durch den "shocking"-Tempel der Gefühle. Lover-Ami Jack alias PATRICK DEMPSEY (der Dr. Derek Shepherd aus der TV-Serie "Grey's Anatomy") bemüht sich, vermag aber die Erinnerungen an Hugh Grant nicht ganz überspielen. 

"Bridget Jones 3" ist ein stimmungsvolles, romantisches Unterhaltungs-Pfund, mit dem das komödiantische Emotions-Kino super auftrumpft.

Mehr Infos, Kritiken zu Kinofilmen und DVD's gibt es in Pönis Filmclub auf www.poenack.de

Legende zur Bewertung von Hans-Ulrich Pönack

5 Pönis = Einsame Spitze
4 Pönis = Richtig gut
3 Pönis = Geht so
2 Pönis = Mäßig
1 Pöni = Jämmerlich
0 Pönis = Grottig

Diese Seite teilen: