Pflanzentipps: Bevor die Kälte kommt...

Was Sie im Garten erledigen müssen bevor es richtig kalt wird...

Bodenfrost | Foto: dpa

Das Wetter wird immer herbstlicher. 105'5 Spreeradio Pflanzenexperte Andreas Modery verrät, was die Berliner jetzt unbedingt im Garten erledigen müssen bevor es richtig kalt wird.

Was hat aktuell höchste Priorität?

Andreas Modery: Auf alle Fälle würde ich mich jetzt noch um den Rasen kümmern. Beim Rasen haben sich jetzt über den wechselhaften Sommer kleine Rasenfreiflächen gebildet. Man würde bei uns Männern sagen, es hat sich eine Glatze gebildet. Die Erde ist noch relativ warm. Das heißt, wir können die "Glatzen" jetzt noch schließen, indem wir jetzt das Saatgut ausbringen. Die Bodentemperatur ist ganz ideal, damit dieses Jahr das Saatgut noch gut zum Keimen kommt.

Außerdem daran denken, dass wir die Früchte, die jetzt unter den Bäumen liegen, wegsammeln. Kaffeetrinken wird es im Freien noch geben. Ich verspreche es, es wird ein goldener Oktober und wir werden da noch im Garten sitzen. Aber da wollen wir ja nicht von diesen Fruchtfliegen und von den Wespen richtig belästigt werden. Also heißt es, die faulen Früchtchen einsammeln und kompostieren. Am besten vielleicht noch einen Apfelkuchen daraus machen!

Was empfiehlst Du, damit man in diesem Jahr noch einmal blühende Blumen im Garten hat?

Andreas Modery: Ich würde empfehlen, dass Lieblingsinstrument von uns Gärtnern zu benutzen - nämlich die Schere. Die Dahlie wartet nur darauf, dass wir die welken Blüten wegschneiden, damit die nächsten im September und Oktober noch aufblühen können.
Wie sieht es mit unseren Kübelpflanzen aus? Die bleiben bitte noch draußen, auch wenn es etwas schattiger wird in der Nacht. Sie brauchen die Kühle. Wichtig: Die Kübelpflanzen genau anschauen, ob sich nicht Blattläuse oder andere Gesellen wie z.B. Regenwürmer breit gemacht haben, die dort nicht hingehören. Wir möchten schließlich die Kübelpflanzen später ins Haus holen.

Wie soll ich die Rgenwürmer alle aus dem Kübel herausbekommen?

Da gibt es natürlich einen speziellen Trick. Wir setzen die Kübelpflanzen in einen noch größeren Kübel und den füllen wir mit lauwarmen Wasser. Das steigt natürlich in unseren Kübel hinein und treibt die Regenwürmer hoch an die Wasseroberfläche und von dort aus können wir sie dann ganz bequem absammeln.

Diese Seite teilen:

Kommentieren