Pflanzentipps: Blühender Schmuck für Jochens Terrasse

Wie Sie Ihre Nachbarn beeindrucken können...

Foto: Juwel/Modery

105'5 Spreeradio Pflanzenexperte Andreas Modery gibt Tipps, wie Sie Ihre Nachbarn beeindrucken können...

 

Die Frage aller Balkonbesitzer: Wird nun der Sommer bunt oder vielleicht pastellfarben oder doch monochrom? Schier unerschöpflich erscheinen die Möglichkeiten, die in der Fülle der Auswahl von Sommerblumen stecken.

Balkonpflanzen mit blauen Blüten versprühen kombiniert mit weiß blühenden Blumen einen frischen lebendigen Charme. Blaublühende Balkonpflanzen sind ideal, wenn auf dem Balkon oder der Terrasse der nordische Stil vorherrscht. Für den Balkonkasten empfehlen sich: Fächerblume, Blaue Mauritius, Leberbalsam, Petunie oder Verbene. Bei den mehrjährigen machen Hortensien und Schmucklilien eine tolle Figur.

Klettermaxe

Neugierige Blicke des Nachbarn bleiben an den blühblühenden Kletterpflanzen wie Waldreben (Clematis) hängen. Gönnen Sie sich die blauen Stunden in Ihrem Freiluft-Zimmer!

Der bunte Blütencocktail

Dabei hat die strenge Bepflanzung mit nur ein oder zwei Arten und Farben genauso ihre Berechtigung wie die Kombination von vielen. Also heißt es nach Herzenslust auswählen unter der bunten Vielfalt, die Gärtner oder Gartencenter bieten.Als Klassiker gilt der mit nur einer Art bepflanzte Balkonkasten. Mit einheitlich knallroten Geranien (Pelargonien) kann er unglaubliche Fernwirkung erzielen, insbesondere wenn Balkone und Fenster eines ganzen Hauses damit geschmückt sind. Im Schatten haben Fuchsien, Fleißige Lieschen (Impatiens walleriana) und Edellieschen (Impatiens Neu-Guinea-Gruppe) einen ähnlich farbstarken Auftritt. Leichtigkeit bringen Hängepflanzen dazu, ohne die einheitliche Farbgebung zu stören. In der Sonne ist Weihrauch (Plectranthus coleoides) mit lang herabfließenden Trieben, eine gute Wahl. Im Schatten sorgt weißbunter Gundermann (Glechoma hederacea ‘Variegata’) für den gleichen Effekt.

Das vertikale Gärtnern auf Balkon – das bringt Farbe in die langweilige Hauswand! Pflanzgefäße werden einfach an die Hauswand gedübelt. Mehrere davon übereinander montiert ermöglichen einen „vertikalen“ Garten, der jede kahle, triste Wand in ein blühendes Beet verwandelt. Beliebt in jedem Balkon-Garten sind die Hängegefäße - auch Ampeln genannt. Die eröffnen die 3-Dimension – natürlich blühend.

Diese Seite teilen:

Kommentieren