Berliner Schätze

Wir schenken Ihnen das Beste der Stadt

Berliner Schätze: Spy Museum Berlin | Sonntag, 15. November 2015

Egal ob Theater, Varieté, Konzerte, Clubs, Kinos, Museen, Galerien oder Literatur... Wir stellen Ihnen die kulturellen Einrichtungen Berlinsvor, Sie gehen hin und müssen keinen Eintritt bezahlen!

Sagen Sie an der Kasse nur das Kennwort: «105'5 Spreeradio - Der 50/50 Mix» - und der Besuch ist für Sie kostenlos! Das gilt natürlich auch für jeden, den Sie kennen. Sagen Sie es also weiter: Erzählen Sie es Ihren Kollegen, Verwandten und Freunden! Wir laden alle Berliner und Brandenburger ein, die schönsten Berliner Schätze gratiszu erleben!

Der nächste Berliner Schatz:

Sonntag, 15. November 2015 von 10.00 bis 19.00 Uhr

Spy Museum Berlin

Leipziger Platz 9, 10117 Berlin (Potsdamer Platz)

Einfach «105'5 Spreeradio - Der 50/50 Mix» sagen und Kultur kostenlos erleben!

DAS SPY MUSEUM IST...

Das Spy Museum Berlin ist das einzige Spionagemuseum in Deutschland

Das Spy Museum Berlin befindet sich direkt im Zentrum der Hauptstadt der Spione

Das Spy Museum Berlin zeigt die Schattenwelt der Spionage auf einer Fläche von über 3.000m²

Das Spy Museum Berlin zeigt eine große Auswahl seltener Exponate (u.a. eine originale Enigma) aus dem eigenen Bestand von insgesamt über 1.000 Sammlungsstücken

Das Spy Museum Berlin bietet Edutainment auf höchstem Niveau

Das Spy Museum Berlin ist mit über 100.000 LEDs, 55.000 m Datenkabel,
200 Touchscreens und Monitoren, über 200 Rechnern, 20 Laserprojektoren und 2 Oculus Rifts ein hochmodernes Museum

Das Spy Museum Berlin bietet eine Zeitreise durch die Geschichte der Spionage von den Kundschaftern der Bibel bis zu den Whistleblowern der Gegenwart

Das Spy Museum Berlin verfügt über 14 übergeordnete Themenbereiche, wie z.B. Weltkriege 1 & 2, Welt der Geheimdienste, Geheimdienstaktionen & Doppelagenten

Das Spy Museum Berlin ermöglicht weit über die Touchscreens hinaus Interaktionen, wie z.B. im Laserparcours, am Password-Hacker oder an der Chiffriermaschine

Das Spy Museum Berlin zeigt bis dato unveröffentlichtes, eigens gedrehtes Filmmaterial, u.a. Zeitzeugeninterviews mit ehemaligen Top-Spionen und Experten aus den verschiedensten Bereichen der Spionage

TOP SECRET: SPIONAGE MITTE(N) IN BERLIN

IM EINZIGEN SPY MUSEUM DEUTSCHLANDS WERDEN SPIONE ENTDECKT UND „ENTTARNT“

Mitten im Herzen Berlins eröffnet das Spy Museum Berlin. Damit bekommt die „Hauptstadt der Spione“, gut 25 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges, ihre schon lange überfällige Ausstellung zum Schattenreich der Spionage.

In der mit allen Sinnen erlebbaren Dauerausstellung werden spektakuläre Geheimoperationen, mysteriöse Spionagefälle und legendenumwobene Spione ans Licht gebracht. Auf über 3.000 qm zeigt das Museum eine Vielzahl seltener Exponate aus dem Bestand einer langjährig aufgebauten Sammlung und aufwendig produzierter Repliken, die mit innovativer Museumstechnik zukunftsweisend und multimedial präsentiert werden.

Das Spy Museum Berlin nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise, die mit den ersten Zeugnissen geheimer Nachrichtenbeschaffung in der Antike beginnt, die Entwicklung von Methoden militärischer Aufklärung während der Weltkriege sowie den Start und das Betreiben von organisierten Geheimdiensten thematisiert und einen Bogen in das dunkle Reich von Geheimdienstaktivitäten der verfeindeten Lager im Kalten Krieg schlägt. Berlin bildet als bis heute wichtiger europäischer Knotenpunkt weltpolitischer Ereignisse den thematischen Schwerpunkt. Den aktuellen Aufgaben von Geheim- und Nachrichtendiensten sowie dem zukünftigen Umgang mit Information als Ware ist ein eigener Themenbereich gewidmet.

Das Museum versteht sich als Ort lebendiger Wissensvermittlung und als experimentelles, spielerisches Laboratorium: Entdecken, Erleben, Ausprobieren und Forschen greifen hier spielerisch ineinander. Neben einer Vielzahl von Objekten, Dokumenten, Bild- und Filmzeugnissen aus privaten Sammlungen und öffentlichen Archiven sind auch Statements und Bekenntnisse von Zeitzeugen, Top- Agenten und Experten durch speziell für das Museum produzierte dokumentarische Film- Interviews in der Ausstellung erlebbar. Die interaktive Spymap bietet den Besuchern via Touchpanel auf der über 14qm großen Laserprojektsionfläche eine visuelle Verortung der zeitgeschichtlichen Spionagehotspots in der Hauptstadt der Spione.

Die Spionage ist auch die Geschichte der Schicksale ihrer Protagonisten. Die weltweit bekannten Erzählungen von John le Carré oder Ian Flaming sind spannende Fiktion, aber unterscheiden sich gravierend vom echten Leben eines Geheimagenten und seiner unterschiedlichen Motivation. Die Ausstellung erzählt sowohl die Geschichten realer Protagonisten der Spionage, Geheimagenten und Whistleblower als auch die legendärer Spione aus Literatur und Film, wie James Bond.

Das Spy Museum Berlin lebt von der wechselvollen Geschichte und hoch brisanten Gegenwart der Spionage mit all ihren Facetten. Eine Wissens- und Erlebniswelt, die durch Ihre Vielschichtigkeit und Bandbreite für die Besucher aus der ganzen Welt in jedem Alter in einer einzigartigen Mischung von Edutainment eine Menge Erfahrenswertes, Spannendes, Rätselhaftes und Überraschendes bereit hält.

SPY MUSEUM BERLIN
EINGANG: LEIPZIGER PLATZ 9 / 10117 BERLIN
S+U POTSDAMER PLATZ

ÖFFNUNGSZEITEN
MONTAG BIS SONNTAG 10—20 UHR (24.12. GESCHLOSSEN)

EINTRITT: 12,00 EURO (Kinder unter 6 Jahre frei)
ERMÄSSIGT: 8,00 EURO (Schüler, Studenten, Azubis, Bufdis, ALG2-Empfänger, Besucher mit Schwerbehindertenausweis)
GRUPPE: 9,00 EURO (ab 10 Personen)
FAMILIE: 35,00 EURO (2 Erwachsene und eigene Kinder)
SCHÜLER: 6,00 EURO (ab 10 Personen im Klassenverbund)

Fotos

Spy Museum Berlin | (c) Spy Museum Berlin

Kennen Sie auch Berliner Schätze, die wir noch nicht vorgestellt haben? Dann schreiben Sie uns doch Ihren Vorschlag über unser Formular!

Diese Seite teilen:

Kommentieren