Kranichsaison in Linum

Beeindruckendes Schauspiel des Kranichzuges in Linum

Kraniche | Foto: dpa

Seit 1991 unterhält der NABU Berlin im Storchendorf Linum das Naturschutzzentrum „Storchenschmiede“. Von Mai bis August besuchen jährlich rund zehn Storchenpaare zur Brut und Aufzucht ihrer Jungen das Dorf. Im Frühjahr und Herbst rasten zig Zehntausende Kraniche und Wildgänse im angrenzenden Teichgebiet. Das Rhin-Havelluch ist einer der größten Binnenrastplätze der Kraniche in Europa. 

In der NABU Naturschutzstation vermitteln wir seit über 25 Jahren in Ausstellungen, Führungen, Seminaren und Naturcamps für alle Generationen Wissenswertes rund um den Naturschutz, von Störchen und Kranichen über Kröten bis zum Streuobst. Die Storchenschmiede ist eine etablierte Umweltbildungsstätte, die für die Region durch die naturschonende Besucherlenkung in dem stark frequentierten angrenzenden Naturschutzgebiet essentielle Aufgaben beim Kranich- und Lebensraumschutz erfüllt.

Der NABU Berlin beschäftigt in der Station zwei fest angestellte MitarbeiterInnen, die von AbsolventInnen des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) und drei MAE-Kräften unterstützt werden. Gut zehn Ehrenamtliche und Naturbegeisterte unterstützen die Arbeit der Naturschutzstation.

Diese Seite teilen:

Kommentieren