Was tun, wenn das Handy ins Wasser fällt?

Was machen, wenn das Smartphone in Pfütze, Waschbecken oder Klo fällt?

Handy im Wasser | Foto: dpa

Wenn Ihr Smartphone ins Wasser gefallen ist, sollten sie schnell handeln. Das sind die Erste-Hilfe-Tipps...

  1. Smartphone/Handy ganz schnell aus dem Wasser nehmen.
     
  2. Wenn das Smartphone/Handy noch eingeschaltet ist, dann schalten Sie es aus.
     
  3. Wenn möglich, dass Akku entnehmen. Das Smartphone dabei mit dem Display nach oben halten.
     
  4. Die Speicher- und die SIM-Karte entnehmen und alle Einzelteile auf ein trockenes Tuch legen.
     
  5. Tupfen (nicht wischen) Sie das sichtbare Wasser vorsichtig ab - am besten mit einem fusselfreien Tuch.
     
  6. Das Smartphone/Handy für 24 Stunden an einem trockenen Ort trocknen lassen.
     
  7. Stzen Sie nach einem Tag alle Einzelteile wieder ein und schalten Sie dann das Handy/Smartphone ein. 
    Sollte es jetzt noch nicht funktionieren, könnte auch nur der Akku beschädigt sein. Versuchen Sie, ihn aufzuladen oder auszutauschen.
     

DER REIS-TRICK

Packen Sie Ihr Handy/Smartphone für 48 Stunden vorsichtig in eine luftdicht verschlossene Tüte mit trockenem, ungekochtem Reis. Der Reis zieht die Feuchtigkeit aus dem Handy/Smartphone.
 

ACHTUNG, DAS SOLLTEN SIE NICHT TUN!

  • Ist Ihr Handy/Smartphone bereits aus, wenn Sie es aus dem Wasser holen, dann schalten Sie es auf keinen Fall an! Sie riskieren sonst einen Kurzschluss.
     
  • Trocknen Sie das Smartphone auf keinem Fall mit dem Fön, mit direkter Heizungsluft oder durch Sonneneinstrahlung. Übermäßige Hitze kann das Smartphone/Handy zerstören oder dafür sorgen, dass sich das Wasser weiter verteilt.
     
  • Wenn Sie kein Profi sind, dann bauen Sie Ihr Smartphone/Handy nicht selbst auseinander. Sie richten sonst größeren Schaden an und die Garantie erlischt.
     

DARAUF KÖNNEN SIE ACHTEN!

  • Halten Sie Ihr Handy/Smartphone von potentiellen Gefahrenzonen - wie z.B. Badezimmer oder Küchenspüle - fern.
     
  • Wenn Sie Ihr Handy/Smartphone mit an den Strand nehmen, dann legen Sie es in eine spezielle Hülle. Ein einfacher Zipp-Beutel tut es auch.
     

Wer von Natur aus toll­pat­schig ist oder einfach nur vorsorgen möchte, sollte den Kauf eines Outdoor-Smartphones in Erwägung ziehen. Diese Handys sind meistens wasserdicht und besonders stoßfest.

Diese Seite teilen:

Kommentieren