Polizei in besetzter Volksbühne

Polizei beendet Besetzung der Berliner Volksbühne | Foto: dpa

Nach knapp einer Woche hat die Berliner Polizei die Besetzung der Volksbühne friedlich beendet. Beamte nahmen die Personalien von den noch verbliebenden rund 20 Besetzern auf und begleiteten sie vor das Theater. Fünf Menschen wurden laut der Behörde hinausgetragen. Intendant Chris Dercon hatte die Besetzer wegen Hausfriedensbruchs angezeigt. Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hatte zuvor im Abgeordnetenhaus erklärt, den Besetzern sei angeboten worden, auf eine Strafverfolgung zu verzichten. Sie müssten das Theater aber freiwillig verlassen. (dpa)

Weitere Fotogalerien

Die Internationale Grüne Woche in Berlin hat für die Besucher geöffnet...
Prinz William bekommt viel Lob für ultrakurzen Haarschnitt...
Diese Hörer haben die Reise auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt gewonnen...
Das sind die zwölf mehr oder weniger prominenten Stars im diesjährigen Dschungelcamp...
Mehrere hundert Menschen campieren vor einem Schuhladen, der BVG-Sneaker verkauft...
3 cm dicke Schneedecke über Nacht in Berlin...
Musikwelt trauert: Dolores O'Riordan von «The Cranberries» mit 46 Jahren gestorben.
Aktivisten demonstrieren vor dem ewerk in Berlin...
Premiere für neuen Film mit Schweiger und Schweighöfer...
Unverkaufte Weihnachtsbäume werden im Zoo und im Tierpark an die Tiere verfüttert...
In Beverly Hills, Kalifornien, USA wurden die 75. Golden Globes verliehen...
Wieder mehr Konkurrenz: Easyjet fliegt jetzt auch innerdeutsch!