Andreas Bourani hofft auf den Geist von Brasilien

Bourani, der 2014 die WM Hymne "Auf uns" sang, ist selbst kein Fußball-Fan

Andreas Bourani | Foto: dpa

Zur EM hofft der Sänger auf den Teamgeist von Brasilien - verriet der Sänger in einem Interview:

Frage: Wer wird Ihrer Meinung nach Europameister und warum?

Antwort: Ich hoffe natürlich Deutschland. Bei den großen Turnieren habe ich immer für die Nationalmannschaft mitgefiebert. Wir sind ja Weltmeister nach wie vor, da hat sich nichts geändert. (...) Wenn sie den Teamspirit und Teamgeist wieder aufleben lassen können - wie es in Brasilien schon passiert ist - dann stehen die Chancen ganz gut.

Frage: Wie und wo schauen Sie die Spiele?

Antwort: Meistens tatsächlich bei Freunden. Es ist ja immer schön, die Emotionen zu teilen. Public Viewing ist auch toll, das habe ich zur WM schon gemacht. Die Energie ist einfach ganz anders, wenn man mit Tausenden Leuten guckt. Ich hoffe einfach auf einen guten Sommer.

Frage: Was war der größte Fußball-Moment ihres Lebens?

Antwort: Ich bin ja eigentlich gar kein Fußballfan. Aber für mich war natürlich der Auftritt am Brandenburger Tor 2014 ganz spannend. Und andere Ereignisse mit der Nationalmannschaft, die viel Spaß gemacht haben und bei denen ich viele Spieler kennengelernt habe. Das war natürlich eine tolle Zeit. Man hat mal eine ganz andere Welt kennengelernt: Was Leistungssportler den ganzen Tag treiben, ist auch sehr interessant.

Frage: Wirken sich die die Terroranschläge von Paris im vergangenen Jahr auf Ihre EM-Begeisterung aus?

Antwort: Die Vorfreude wird nicht getrübt, aber es schwebt bei jeder Veranstaltung mit, bei der Menschenmassen zusammenkommen. Ich habe es selbst bei meinen eigenen Konzerten gedacht, wenn man die Bilder aus Paris im Kopf hat, dass es immer die Möglichkeit gibt, dass so etwas auch hier passiert. Die Angst ist schon da. Aber es ist gut, dass es so eine allgemeine Haltung oder Energie gab nach den Anschlägen, dass alle gesagt haben: Wir dürfen uns nicht einschränken lassen, sondern müssen für unsere Werte weiter einstehen. (dpa)

VIDEO: Andreas Bourani - Auf uns

Andreas Bourani bei Facebook

Diese Seite teilen:

Kommentieren