Shakira dachte ans Aufhören

Shakira: «Ich litt unter einer Schreibblockade»

Shakira | Foto: dpa

Die kolumbianische Popsängerin Shakira («Whenever, Wherever») hat bereits mit dem Karriereende geliebäugelt. «Ich litt unter einer Schreibblockade», sagte die 40-Jährige der «Welt am Sonntag». Zudem hätten sie im Aufnahmestudio Schuldgefühle geplagt. «Ich fragte mich dann immer, wie ich das alles mit der Erziehung meiner Kinder vereinbaren könnte. Eine Zeit lang dachte ich: Ich höre auf.» Ihr Freund, Fußballstar Gerard Piqué vom FC Barcelona, habe sie aber zum Weitermachen motiviert: «Er sagte mir, dass ich mit der Musik ja immer noch aufhören könnte, wenn ich wirklich den Eindruck hätte, nichts mehr zu sagen zu haben. Er sagte mir auch, dass dieser Moment aber noch nicht gekommen sei.»

Auf Ihrer «El Dorado World Tour» tritt Shakira im November in Köln (8.11.) und in München (30.11.) auf. (dpa)

www.shakira.com

Shakira bei Facebook

Diese Seite teilen:

Kommentieren