Air Berlin: Entscheidung in 2 Wochen

Entscheidung über Air Berlin möglicherweise am 15. September

Flugzeug | Foto: dpa

Im Poker um die insolvente Air Berlin hat Berlins Regierender Bürgermeister Müller eine Übernahme durch Ryanair deutlich abgelehnt und die irische Billigfluglinie scharf kritisiert. Heute trifft sich der SPD-Politiker mit Air-Berlin-Betriebsräten.

Die Entscheidung über Air Berlin fällt möglicherweise schon in gut zwei Wochen. Für den 15. September ist die nächste Gläubigerversammlung der insolventen Fluggesellschaft angesetzt, bis zwei Tage zuvor können Kaufinteressenten noch Angebote einreichen. Entsprechende Informationen von «Bild» und «B.Z.» wurden der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag bestätigt. «Man kann damit rechnen, dass es dann erste Entscheidungen gibt», hieß es. Air Berlin verhandelt nach eigenen Angaben mit der Lufthansa und drei weiteren Unternehmen.

Als Interessenten für Teile der Air Berlin gelten neben der Lufthansa die britische Easyjet und die Thomas-Cook-Tochter Condor. An diesem Mittwoch ist ein Gespräch mit dem Nürnberger Unternehmen Hans Rudolf Wöhrl geplant, der die Fluggesellschaft als Ganzes übernehmen will. Lufthansa ist vor allem an der Touristik-Tochter Niki interessiert und bietet auch für die Langstreckenflotte der Air Berlin. Nach Informationen aus Eurowings-Kreisen bietet der Konzern für den Fall eines Zuschlags an, mindestens zwei dieser Jets in Berlin zu stationieren und von dort Fernziele anzufliegen. (dpa)

Air Berlin meldet Insolvenz an
Air Berlin hat Insolvenzantrag gestellt - WAS REISENDE JETZT WISSEN MÜSSEN...!
Air Berlin: Wie geht es weiter?
Welche Probleme bei Air Berlin noch gelöst werden müssen...

Diese Seite teilen:

Kommentieren