Rettungsgasse richtig bilden

«Rechte-Hand-Regel» hilft beim Bilden der Rettungsgasse

Rettungsgasse | Foto: dpa

Schon bevor sich Rettungskräfte oder Abschleppwagen bei einem Stau von hinten nähern, gilt: Die Fahrer auf Autobahnen oder Außerortsstraßen mit mindestens zwei Spuren je Richtung müssen bereits bei Schrittgeschwindigkeit sofort die Rettungsgasse bilden. Dazu rollen die Autos auf der linken Spur nach links und die auf den übrigen Spuren nach rechts, erklärt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR).

Eine Merkhilfe ist die sogenannte «Rechte-Hand-Regel»: Die Finger der rechten Hand stehen von oben gesehen für die Fahrbahnspuren. Dabei symbolisiert der Daumen die linke Spur, wo die Autos nach links fahren sollen und alle anderen «Finger» gehen nach rechts: Die Rettungsgasse liegt zwischen Daumen und Zeigefinger. (dpa)

Diese Seite teilen:

Kommentieren