Berlin Nights - the show sensation

Eine Hommage an das einzigartige Nachtleben der Muddastadt

Berlin Nights - the show sensation

Was hat die House-Diva Renee mit Franz Liszt und Urban Dance zu tun? Warum tummelt sich ein DJ namens Tomekk zwischen GoGo-Girls, einem Showbarkeeper, Breakdancern, Hip-Hoppern und Modern-Tänzern? Und wie genau passt NENAs Gitarrist Nader Rahy hier hinein, der sich Backstage mit Udo Lindenbergs Background-Sängerin Stephanie Crutchfield einsingt und zwischendurch mit Pianist Timothy Thorson plaudert?

Bei Berlin Nights treffen all’ diese Facetten auf der Bühne zusammen: Klassik trifft auf Club-Feeling und Ballhaus-Atmosphäre. Livemusik, interaktives Entertainment, Varieté, Urban Dance, Akrobatik, Piano, Gesang, DJing, Breakdance, HipHop und zeitgenössischer Tanz verschmelzen zu etwas Besonderem, wie nur Berlin es kann. Drei grundverschiedene Nächte im Veranstaltungskalender einer Berliner Szene Location erzählt an nur einem Abend von Künstlern der Berliner Szene auf der Bühne als Show inszeniert:

• eine Klaviersoirée mit zeitgenössischem Tanz
• eine facettenreiche Clubnacht mit HipHop, Breakdance, DJing, Showbarkeeping und Gesang
• ein Live-Konzert mit Varieté und Urban Dance.

Ein abwechslungsreiches Programm, vorgetragen mit dem Herzblut und der Authentizität Berliner Künstler, die in ihrem Genre durch ihre Professionalität und Leidenschaft begeistern. Berlin pur!
Begeisternd. Verblüffend. Emotional. Beflügelnd. Live. Nahbar. Mit einzigartigem Cast.

Samuels Entertainment erweist mit Berlin Nights dem Berliner Nachtleben der letzten 15 Jahre eine Hommage - mit einem Programm, so bunt und pulsierend wie die Stadt selbst. Ab Betreten des Theatervorplatzes wird das Publikum in eine eigene Welt entführt. Optisch finden sich die Gäste und das Ensemble in einer für Berlin typischen, alten Fabrikhalle aus rissigem Graubeton wieder – angelehnt an Berliner Szeneclubs wie Berghain, Sisyphos und Tresor. Umzug inklusive:

Vom selbst errichteten Saal auf der Piazza der Mall of Berlin ins international bekannte Theater am Potsdamer Platz. Welch’ ein Upgrade noch vor dem Premierenstart! Durch kurzfristig kommunizierte Auflagen der Stadt war ein Umzug unausweichlich, aber Umziehen hat in der Berliner Club-Szene bekanntlich Kultstatus. Tresor, KitKat, Berghain und Co. machten es vor. Besser kann es nicht kommen. „Ein Umzug in dieser Größe nur sieben Wochen vor der Premiere, das geht nur hier in Berlin“, sagt Björn Scheffler, Kopf der Crew, „von jetzt an ist es wirklich eine Berliner Angelegenheit.“

Die Premiere des Stückes findet am 24. März 2017 um 20 Uhr statt. „Nur einmalige 12 Vorstellungen, denn nur jetzt kommen diese Berliner Ausnahmekünstler alle zusammen, um ihr Berlin auf der Bühne zu feiern,“ heißt es bei Samuels Entertainment. Weitere Informationen und Tickets, ab 19 Euro, damit jeder dabei sein kann, gibt es auf www.berlin-nights.de und bei weiteren, auf der Homepage genannten Vorverkaufsstellen.

Fotostrecke

Diese Seite teilen:

Kommentieren