Erste Untersuchung_Eisbärennachwuchs_Tierpark Berlin_2019 (2).jpg
Kleiner Eisbär im Berliner Tierpark ist ein Mädchen | © 2019 Tierpark Berlin

Der Baby-Eisbär im Berliner Tierpark hat einen Silberblick...

«Die Muskeln müssen sich noch entwickeln», sagte Bärenkurator Florian Sicks am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Ähnliches komme auch bei Kleinkindern und Hundewelpen vor. «Die Augen sind erst seit anderthalb Monaten offen.»

Die Fehlstellung der Augen sei kein Grund zur Besorgnis, hatte auch Zoo-Sprecher Maximilian Jäger der Zeitung «B.Z.» (Samstag) gesagt. Das komme bei kleineren Eisbären häufiger vor.

Die kleine Eisbärin schielt laut Sicks nur ganz leicht, ein Eingriff sei nicht nötig. «Das wächst sich im nächsten halben Jahr von allein zurecht.» Dem Jungtier gehe es gut. «Es hat mit achteinhalb Kilo ein gut genährtes Gewicht. Die Zähne brechen jetzt nach und nach durch». Auch die erste medizinische Untersuchung vor ein paar Tagen habe die junge Bärin «perfekt überstanden». (dpa)

FOTOS

VIDEO

Danach wurden Mutter und Tochter schnell wieder vereint, damit der Standard-Tagesablauf im Stall weitergehen konnte: Der werde von häufigem Trinken an der «Milchbar» - Tonjas Zitzen - bestimmt, wie Knieriem sagte. Langsam beginne die Kleine schon zu laufen und seine Mama zu «nerven», etwa mit Zwicken und Bissen ins Ohr. Zu erwarten sei eine weitere schnelle Entwicklung. «Das heißt für uns auch: Alles vorbereiten, dass dann beide raus können», sagte Knieriem.

Der Tierarzt sagte, trotz aller Routine in seinem Job sei der Besuch bei der Kleinen für ihn «ein Highlight» gewesen. «Wenn man jetzt mal das Herz sprechen lässt, dann muss man sagen, dass diese Eisbärenbabys einfach süß sind.» Ein zweiter Tierarztbesuch in den nächsten Wochen ist geplant - für eine weitere Impfung. Doppelte Handschuhe zum Schutz vor Verletzungen seien dann wohl angebracht, sagte Knieriem und lachte. (dpa)

www.tierpark-berlin.de