Ursula_von_der_Leyen_61853167.jpg
Ursula von der Leyen (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

EU-Kommissions-Chefin: Dregger hält Entscheidung für von der Leyen für «Überraschung» und «erklärungsbedürftig»

Berlins CDU-Fraktionschef Burkhard Dregger halt die Entscheidung, Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin zu benennen, für eine „Überraschung“ und „erklärungsbedürftig“. Es sei „schade, dass die Spitzenkandidatur nicht automatisch zur Nominierung (als Kommissionspräsident) führt“, sagte Dregger dem Berliner Radiosender 105‘5 Spreeradio. „Das war auch das Versprechen im Wahlkampf, um mehr Demokratie und Bürgernähe herzustellen, aber in der EU muss man zu Kompromissen bereit sein“, betonte der Fraktionsvorsitzende.

Es sei aber trotz der Schwierigkeiten gut, dass die Nominierung zugunsten einer Deutschen ausfalle. „Es war auch die Erwartungshaltung der Wähler, dass, wenn sie EVP wählen, ein Deutscher in das wichtige europäische Amt kommt.“ Insgesamt sei Ursula von der Leyen in der Lage, das Amt auszuüben.

Berliner_CDU_Fraktio_60496799.jpg
Berliner CDU-Fraktionsvorsitzender Burkard Dregger (Foto: Christoph Soeder/dpa)