Hertha_muss_weiter_s_60847575.jpg
Blick auf das Olympiastadion Berlin (Foto: Paul Zinken/dpa)

Hertha bleibt hart: Eigenes Stadion soll kommen - Mietvertrag Olympiastadion wird nicht verlängert

Hertha BSC bleibt dabei: Die Blau-Weißen wollen ihr eigenes Stadion bauen. „Wir sind von der Notwendigkeit überzeugt, dass dieses Projekt erfolgreich umgesetzt werden sollte“, sagte Finanzchef Ingo Schiller dem Berliner Radiosender 105‘5 Spreeradio. Ein reines Fußballstadion habe „emotional und wirtschaftlich viele Vorteile“. Man brauche jetzt aber schnell Klarheit. „Um Bau- und Planungszeit einzuhalten, muss das innerhalb der nächsten Monate erfolgen.“

Der aktuelle Mietvertrag im Olympiastadion ende am 30.06.2025. Diesen zu verlängern sei „keine realistische Option“, betonte Schiller. Der Finanz-Geschäftsführer unterstrich, "wir prüfen jede Option, die wir gemeinsam mit dem Land umsetzen können.“ Zum Vorschlag, das Stadion auf dem Flughafengelände in Tegel zu bauen, sagte Schiller, „ausschließen kann man diese Option nicht“.

Hertha_BSC_Bayern_Mu_60242346.jpeg
Hertha BSC (Foto: Andreas Gora/dpa)