Hochhausbrand_in_Ber_58688392.jpg
Hochhausbrand in Berlin-Neukölln (Foto: Paul Zinken/dpa)

Eine Tote und zwei Schwerverletzte

Der Brand eines Hochhauses in Berlin-Neukölln hat eine Frau das Leben gekostet. Sechs weitere Menschen wurden bei dem Feuer am Mittwochabend verletzt, wie die Polizei am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Die Feuerwehr habe die Frau zunächst vor Ort wiederbeleben können, im Krankenhaus sei sie jedoch ihren schweren Verletzungen erlegen. Ein Kind und ein Jugendlicher kamen nach Angaben der Feuerwehr ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Vier weitere Menschen hätten leichte Verletzungen erlitten.

Das Feuer war den Angaben zufolge im Flur im vierten Stock des Hauses in der Dieselstraße ausgebrochen, die Flammen griffen auf eine angrenzende Wohnung über. Die Feuerwehr rückte mit rund 75 Einsatzkräften an und konnte den Brand bis zum späten Abend löschen. Die Brandursache war zunächst unklar. (dpa)