Hertha_BSC_FC_Bayern_59287855.jpg
Hertha BSC - FC Bayern München (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

FC Bayern kommt nach Berlin - «Hätten gern erst im Mai gegen Bayern gespielt»

Berlin sieht das Schlagerspiel im Achtelfinale des aktuellen DFB-Pokal-Wettbewerbs. Hertha BSC empfängt am 5. oder 6. Februar kommenden Jahres den FC Bayern München. «Irgendeiner muss ja in jeder Runde gegen die Bayern spielen. Und wir sind sehr froh über ein volles Olympiastadion», kommentierte Hertha-Coach Pal Dardai am Sonntag die schwere und attraktive Aufgabe.

Die Auslosung nahm der Blindenfußballer Serdal Celebi beobachtet von Ziehungsleiter Horst Hrubesch während der ARD-Sportschau im Fußballmuseum in Dortmund vor. Rekordpokalsieger Bayern hatte in der Bundesliga in dieser Saison am 6. Spieltag Ende September mit 0:2 in Berlin verloren. Es war der erste Hertha-Sieg gegen die Münchner nach mehr als neun Jahren.

Nun gibt es schneller eine Neuauflage als gedacht. «Bayern ist natürlich ein sehr schöner Gegner, aber dieses Spiel hätten wir uns gerne erst im Mai gewünscht», sagte Michael Preetz. Das Finale steigt am 25. Mai im Berliner Olympiastadion. Zuletzt hatte Eintracht Frankfurt durch ein 3:1 im Endspiel gegen den FC Bayern den Pokal gewonnen.

Die Hertha-Profis standen noch nie im Finale des nationalen Cups. Nur die Amateure des Vereins waren 1993 bis ins Endspiel vorgedrungen, unterlagen dort Bayer Leverkusen mit 0:1. (dpa)

www.dfb.de
www.herthabsc.de