sommerferien_dpa.jpg
Sommerferien (Foto: dpa)

Sechseinhalb Wochen Ferien für 320 000 Schüler... ADAC-STAUPROGNOSE & REISEHINWEIS DER FLUGHÄFEN HIER!

Für 320 000 Berliner Schüler und 32 500 Lehrer geht am 19. Juni das Schuljahr zu Ende. Das teilte ein Sprecher der Bildungsverwaltung mit.

Am Donnerstag starten dann die sechseinhalbwöchigen Sommerferien. Auf den Straßen in Berlin und Brandenburg wird es bereits ab Mittwochnachmittag voll, wie der ADAC mitteilte. Auch auf den Flughäfen macht sich die Reisewelle bemerkbar: In den Ferien rechnet die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) mit fünf Millionen Passagieren. Allein am kommenden Wochenende sollen rund 432 000 Menschen in Tegel und Schönefeld starten und landen.

Der erste Schultag nach den Ferien ist am 5. August. (dpa)

adac-ev_verkehr_190528_adac_stauprognose_sommer_2019__.jpg
ADAC Stauprognose Sommerferien 2019

Großes Gedränge auf den Autobahnen

Pfingst-, Kurz- und Sommerurlauber treffen aufeinander / ADAC Stauprognose für 19. bis 23. Juni

Am kommenden Wochenende herrscht Hochbetrieb auf Deutschlands Fernstraßen. Wegen Fronleichnam (Feiertag am Donnerstag, 20. Juni, in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, in Teilen Sachsens und Thüringens sowie im Saarland) starten einige Autofahrer schon am Mittwochnachmittag ins verlängerte Wochenende. Am selben Tag fällt der Startschuss für die Sommerferien. Berlin und Brandenburg sind die ersten Bundesländer, in denen die Schulen schließen. Gegen Ende des langen Wochenendes kommen die baden-württembergischen und bayerischen Pfingsturlauber aus den Ferien zurück. Dieser Rückreiseverkehr setzt in der zweiten Wochenhälfte ein und erreicht seinen Höhepunkt am Samstag, 22. Juni. Dann bilden sich vor allem Staus im Süden Deutschlands und auf den Routen in Richtung Norden. Am Sonntagnachmittag tummeln sich hauptsächlich die Heimkehrer aus dem Kurzurlaub auf Deutschlands Fernstraßen. Auch jetzt sind wieder die süddeutschen Fernstraßen und Ballungsraumautobahnen besonders betroffen.

Die Staustrecken (beide Richtungen):

• Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
• A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Lübeck
• A 1 / A 3 /A 4 Kölner Ring
• A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
• A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
• A 4 Erfurt – Dresden – Görlitz
• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Hattenbacher Dreieck
• A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Hamburg – Flensburg
• A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Hannover
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 10 Berliner Ring
• A 24 Berlin – Hamburg
• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
• A 81 Singen – Stuttgart
• A 93 Kufstein – Inntaldreieck
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 96 Lindau – München
• A 99 Umfahrung München

Auf der Inntalautobahn A 93 finden am Freitag Lkw-Blockabfertigungen statt, die sich auch auf den PKW-Verkehr auswirken. Auf den Hauptdurchgangsrouten des benachbarten Auslands – inklusive der Autobahnen und Küstenstraßen in Kroatien und Slowenien – werden die Kolonnen auch immer länger. An den bayerischen Übergängen Suben (A 3), Walserberg (A 8) und Kiefersfelden (A 93) sollte ein Zeitpolster von circa einer Stunde eingeplant werden.

ADAC-Info Stauprognose... »

Hohes_Passagieraufko_61016662.jpg
Hohes Passagieraufkommen am Flughafen Tegel (Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Berliner Flughäfen - Reisehinweis Sommerferien 2019 / Wartezeiten an Check-in, Pass- und Sicherheitskontrollen einplanen

Mit dem Beginn der Sommerferien in Berlin und Brandenburg wird das Passagieraufkommen an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel deutlich ansteigen.

Wartezeiten an Check-in, Pass- und Sicherheitskontrolle einplanen

Um trotz des deutlich erhöhten Verkehrsaufkommens möglichst entspannt in die Sommerferien zu starten, bittet die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die Passagiere sich bestmöglich auf den Flug vorzubereiten und mindestens zwei Stunden vor dem Abflug im Terminal zu sein. Dazu gehören neben der Information über die örtlichen Gegebenheiten am Flughafen oder dem Online-Check-in, den viele Fluggesellschaften kostenfrei anbieten, auch das richtige Packen von Gepäck und Handgepäck sowie die Überprüfung der Reisepapiere aller Reisenden. Passagiere werden gebeten, sich vor Reiseantritt online oder telefonisch über ihren Flugstatus zu informieren und die Möglichkeiten des Online-Check-in zu nutzen. Da sich der intensive Sommerferienreiseverkehr auf alle Bereiche des Flughafens auswirken wird, müssen sich Passagiere auf Wartezeiten an Check-in, Pass- und Sicherheitskontrollen einstellen.

Hohes Passagieraufkommen

Mehr als fünf Millionen Passagiere werden während der Sommerferien (20. Juni bis 2. August 2019) ab und nach Berlin fliegen, davon allein rund 432.000 Passagiere am ersten Ferienwochenende (20.-23. Juni 2019). Besonders voll wird es jeweils an den Ferienwochenenden (freitags bis sonntags) sowie in der gesamten dritten Ferienwoche mit einem deutlichen Peak am Wochenende 5.-7. Juli 2019, da dann zusätzlich die erste Welle des Rückreiseverkehrs einsetzt. Der verkehrsreichste Tag ist der 5. Juli mit insgesamt mehr als 120.000 Passagieren in SXF und TXL.

Unterbrechung des S-Bahn-Verkehrs in Richtung Schönefeld

In der Zeit vom 19. Juni bis zum 5. Juli 2019 ist der S-Bahn-Verkehr von und zum Flughafen Schönefeld aufgrund von Gleisbauarbeiten unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen (S45, S9) wird eingerichtet. Diese halten direkt vor dem Terminal A in Schönefeld. Passagiere können ebenfalls die Regionalzüge RE7 und RB14 nutzen.

Die wichtigsten Reisehinweise im Überblick:

  • Ausreichend Zeit für die Anreise einplanen.
  • Wenn möglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.
  • Parkplatz im Voraus buchen, um Zeitverluste bei der Parkplatzsuche zu vermeiden und die Flughafenzufahrten zu entlasten.
  • Mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen (im Terminal) eintreffen.
  • Nach Check-in und Gepäckaufgabe die Sicherheitskontrollen schnellstmöglich passieren.
  • Mitteilungen und Push-Nachrichten der jeweiligen Airline beachten.

Erhöhte Check-in-Kapazitäten durch automatisierte Gepäckaufgabe

easyJet-Passagiere in Schönefeld können ihr Gepäck eigenständig aufgeben. Dafür wurden in Schönefeld im Terminal B Self-Service-Kioske und Gepäckaufgabeautomaten installiert.

Kontakt und Online-Services

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fluggastinformation helfen jederzeit vor Ort und telefonisch zum Ortstarif unter der +49 30 6091 60910. Service-Informationen und weiterführende Reisetipps erhalten Passagieren ebenfalls über:

Twitter... »

Website Berlin Airport... »