Lokfuehrer_in_Brande_61845233.jpg
Lokführer in Brandenburg (Foto: Arne Dedert/dpa)

Bahnfahrer müssen im Juli weiter mit Ausfällen rechnen

Noch den ganzen Juli über müssen Bahn-Reisende in der Region Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern mit Zugausfällen rechnen.

Mit einer deutlichen Entspannung werde im August gerechnet, sagte ein Bahnsprecher auf Anfrage. Dann würden weitere neue Bahn-Mitarbeiter ihren Dienst antreten. Personalmangel sei derzeit einer der Gründe für Ausfälle. 3420 neue Mitarbeiter sollen in diesem Jahr in den Ländern Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern hinzu kommen, darunter 210 Lokführer, 170 Fahrdienstleiter sowie 400 Instandhalter.

Neben Auszubildenden seien darunter auch Quereinsteiger, die in einer zehn- bis zwölfmonatigen Ausbildung auf den Beruf vorbereitet würden. (dpa)