PAssword_59914314.jpg
Passwort (Foto: Oliver Berg/dpa)

Wie kann man seine Daten schützen? So geht's...

1. Ganz wichtig: halten Sie alle Betriebssysteme ihrer Geräte auf dem neuesten Stand. Am besten funktioniert das, indem man automatische Updates aktiviert. Nur dann können ältere Datenlecks nicht mehr von Hackern ausgenutzt werden.

2. Ein aktuelles Virenprogramm: Dieses erkennt Angriffe auf ihre Geräte, muss aber wie das Betriebssystem auf dem neuesten Stand sein. Für Apple-Geräte gibt es übrigens gar keins. Apple versucht, das iPhone über strenge Kontrollen im App Store virenfrei zu halten. Das hat bislang auch gut funktioniert.

3. Ein gutes Passwort: Das sollte sowohl Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Zeichen enthalten und am besten mindesten 15 Stellen lang sein. Diese Passwörter sind am schwersten zu knacken.

Tipps vom BSI für ein gutes Passwort... »

4. Und am Ende: Reagieren Sie nie auf verdächtige Mails. Wenn Unternehmen Ihre Online-Konten sperren wollen, teilen sie Ihnen das nicht per E-Mail mit. Seriöse Unternehmen fordern ihre Kunden niemals dazu auf, Login- oder Passwort-Daten in eine Webseite zu tippen.

Datenschutz_39862199.jpg
Datenschutz (Foto: dpa)