Leichtathletik-EM_Breitscheidplatz_2.jpg

105'5 Spreeradio sendet zum Start der Leichtathletik-EM LIVE von der Europäischen Meile am Breitscheidplatz... FOTOS!

Fotos: Spreeradio LIVE vom Breitscheidplatz

Fotos: Leichtathletik-EM eröffnet

Fotos: Europäische Meile am Breitscheidplatz


Leichtathletik-EM-2018.jpg

Es soll ein unvergesslicher Leichtathletik-Sommer 2018 werden

DAS SPORT FESTIVAL IN BERLIN

Europa zu Gast. Die Sportmetropole empfängt im Sommer 2018 die vielseitigste aller Sportarten und verspricht ein unvergessliches Sport Festival. So bunt, so vielfältig und abwechslungsreich wie es keine andere Sportart bieten kann. Wenn es nach den Veranstaltern geht, soll die Leichtathletik-EM Berlin 2018 das „Woodstock“ unter den Sportevents werden.

Zum dritten Mal nach 1986 (Stuttgart) und 2002 (München) finden die kontinentalen Leichtathletik-Meisterschaften vom 7. bis 12. August in Deutschland statt. Berlin 2018 ist dabei eingebettet in das Konzept der erstmals ausgetragenen European Championships. Insgesamt sieben Europameisterschaften der Topsportarten Leichtathletik, Schwimmen, Gymnastik, Rad, Rudern, Triathlon und Golf kombinieren sich darin zu einem neuen starken Multisport-Event.

Während in der deutschen Hauptstadt 1.600 Athletinnen und Athleten aus 50 Nationen in 48 Disziplinen um Gold, Silber oder Bronze kämpfen, duellieren sich bereits ab 2. August Sportlerinnen und Sportler in den sechs anderen Sportarten im schottischen Glasgow um Medaillen und Europameistertitel. Europaweit sollen die Veranstaltungen mehr als 2.750 Stunden live im Fernsehen zu sehen sein und 850 Millionen TV-Zuschauer erreichen. Ein gigantisch-attraktiver Sportsommer!

Leichtathletik-EM-2018_2.jpg

Ein Festival unter dem Motto „Love, Peace and Freedom“

In Berlin duellieren sich die besten Leichtathleten Europas getreu dem Motto „Love, Peace and Freedom“ im sportlich-fairen Wettstreit um Gold, Silber und Bronze. Dabei gibt es mehr Medaillen, mehr Spaß, mehr Abwechslung und mehr Nervenkitzel als in jeder anderen Sportart. Berlin 2018 vereint die Vielfalt der Stadt und der olympischen Kernsportart Leichtathletik zu einem modernen Gesamterlebnis mit täglichen Highlights, Entscheidungen im Minutentakt und größtmöglicher Vielfalt.

Mit dem Olympiastadion verfügt die Sportmetropole über einen geradezu legendären Austragungsort. Nicht zuletzt durch die zwei Weltrekorde über 100 und 200 Meter, die der jamaikanische Sprinter Usain Bolt bei der Weltmeisterschaft 2009 aufgestellt hat, erreichte die blaue Laufbahn weltweite Bekanntheit. Zu den größten Medaillenhoffnungen aus deutscher Sicht zählen die fünf Titelverteidiger Cindy Roleder (100m Hürden), Gesa Krause (3000m Hindernis), Max Heß (Dreisprung), Christina Schwanitz und David Storl (beide Kugelstoß). Aber natürlich auch die deutsche Speerwurf-Riege mit Weltmeister Johannes Vetter und Olympiasieger Thomas Röhler an der Spitze oder Shooting-Star Konstanze Klosterhalfen über 1.500 Meter.

Leichtathletik-EM-2018_3.jpg

Letzter großer Wettkampf von Leichtathletik-Star Robert Harting

In den Sprintwettbewerben muss sich Julian Reus über 100 Meter gegen starke europäische Konkurrenz beweisen. Bei den Damen gehen Gina Lückenkemper, Lisa Mayer und Rebekka Haase über 100 und 200 Meter sowie mit der 4 x 100 Meter-Staffel chancenreich ins Rennen. Große Spannung verspricht das Diskus-Duell der beiden Harting-Brüder. Robert Harting, Olympiasieger sowie mehrfacher Welt- und Europameister, möchte sich in seinem letzten großen Wettkampf vor dem Karriere-Ende mit einem Triumpf vom Berliner Heimpublikum verabschieden.

Neben dem Olympiastadion stehen die Straßen der Berliner City West im Fokus der Leichtathletik-Fans. Sowohl der Marathon als auch die Wettbewerbe im 20 und 50 Kilometer Gehen führen durch die Innenstadt. Mit dem Start- und Zielbereich direkt an der berühmten Gedächtniskirche können die Zuschauer den Sport in der Hauptstadt-Kulisse erleben – eine einzigartige Stimmung ist garantiert. Mit der Leichtathletik-EM in der deutschen Hauptstadt erhoffen sich viele Sportler und Verbände Signalwirkung für den gesamten deutschen Sport. Und so wird auch kein geringerer als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Schirmherr der 24. Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin sein.

Leichtathletik-EM-2018_4.jpg

Die Geschichte der Leichtathletik-Hauptstadt wird fortgeschrieben

Das Land Berlin unterstützte die Bewerbung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die EM vom ersten Tag mit großem Engagement. Finanziell, organisatorisch, logistisch sowie ideell allein durch die Inspiration, die Berlin ausstrahlt, ist die Gastgeber-Stadt selbst so etwas wie der größte Sponsor des Mega-Events. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: „Berlin ist eine weltweit anerkannte Sportmetropole und eine bei internationalen Athleten sowie Zuschauern und Medienvertretern sehr beliebte Gastgeberstadt. Unvergessen sind bis heute die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009. Ich freue mich sehr, dass wir die Geschichte der Leichtathletik-Hauptstadt Berlin um ein weiteres Kapitel fortschreiben können.“

Mehr Informationen, die Zeitpläne und Ticketpreise gibt es unter
www.berlin2018.info