special-olympics.jpg
Special Olympics Berlin e.V. (Foto: 105'5 Spreeradio)

100 Fitnessgeräte für die Olympiasieger von morgen...

Alles begann mit einem Hilferuf des „Special Olympics Berlin e.V.“ - ein Verein, der in den Lichtenberger Werkstätten 650 geistig Behinderten die Möglichkeit anbietet Sport zu treiben und an den Special Olympics teilzunehmen, dem großen Wettkampf im Sommer in Kiel.

Damit die Athleten in Form kommen, fehlte es aber an Fitnessgeräten. Der Sportkoordinator Tom Hauthal: „In unserem Fitnessraum, ein umgebauter Pferdestall, stehen Geräte, die teilweise alt und nicht mehr zu reparieren sind. Es wäre großartig, an neue, intakte Geräte zu kommen, damit sich unsere Athleten fit machen können für die Specials Olympics. Wer schon mal mit geistig Behinderten gearbeitet hat, weiß, mit wieviel Emotion und Herzblut die an solche Herausforderungen herangehen.“

105‘5 Spreeradio bat daraufhin die Hörerinnen und Hörer, Firmen und Unternehmen um Spenden. Der Erfolg war überwältigend. Yvonne Fricke, Programmdirektorin von 105‘5 Spreeradio: „Wir haben knapp 100 Rückmeldungen bekommen und konnten für den Verein tolle Fitnessgeräte in der ganzen Stadt einsammeln: Ruder-Ergometer, Stepper und es wurden sogar nagelneue Kraftstationen und Ellipsentrainer zur Verfügung gestellt. Toll!“

105‘5 Spreeradio organisierte auch den Transport der Geräte in die Räumlichkeiten des „Special Olympics Berlin e.V.“. Sportkoordinator Tom Hauthal: „Ich bin sprachlos. Danke an alle Hörer und alle Spender. Die Athleten werden große Augen machen, wenn sie die neuen Geräte sehen. Das ist eine tolle Motivation.“