eissportverein_berlin_08_ev.jpg
Eissportverein Berlin 08 e.V. (Foto: 105'5 Spreeradio)

Neue Kufen-Schleifmaschine für den Eissportverein Berlin 08 e.V.

105‘5 Spreeradio kämpft weiter für Berliner Sportvereine

Diese Woche hat sich der Eissportverein Berlin 08 e.V. an den Sender gewandt. Dort trainieren 100 Eisschnellläufer, 70 davon sind Kinder. Auch Olympionikinnen wie Jenny Wolf liefen schon für den Verein. Dort wird auf sehr hohem Niveau trainiert, dementsprechend war der Aufschrei groß, als die sogenannte Kufen-Schleifmaschine kaputt ging. Mit diesem Gerät werden die speziellen Schlittschuhe der Eisschnellläufer professionell geschliffen.

Trainer Sascha Wilhelm: „Diese Maschine ist extrem wichtig, denn ungeschliffene Schlittschuhe kann man nicht so gut steuern und Misserfolgs-Erlebnisse sind vorprogrammiert. Gerade bei Kindern ist es essentiell wichtig, dass sie mit gutem Material trainieren.“

Yvonne Fricke, Programmchefin von 105‘5 Spreeradio: „So ein Gerät ist natürlich sehr speziell und entsprechend teuer, darum sind wir besonders erleichtert, dass sich trotzdem viele Hörerinnen und Hörer mit guten Tipps gemeldet haben und es schließlich ein Happy End gab.“

Klaus Scherrieble hat den Aufruf bei 105‘5 Spreeradio gehört. Er ist Chef der Eisbahn Lankwitz und fasste sich ein Herz: „Ich schenke dem Verein gerne eine Schlittschuh-Schleifmaschine, die gebraucht, aber noch in Topzustand ist. Die stammt von unser Eisbahn Lankwitz, kann alle Schliffe, die man braucht und funktioniert bestimmt noch viele Jahre einwandfrei.“

Trainer Sascha Wilhelm: „Das ist Wahnsinn. Vielen Dank! Jetzt haben wir eine Sorge weniger und können die Olympiasieger von Morgen mit perfekt geschliffenen Schlittschuhen ausstatten.“