Virtuelle_Zeitreise_62402077.jpeg
TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch das geteilte Berlin (Foto: Christoph Soeder/dpa)

TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch das geteilte Berlin

Wie sah es an der Berliner Mauer in den 80er Jahren aus? Besucher der Hauptstadt können sich künftig am Checkpoint Charlie zum 30. Jahrestages des Mauerfalls auf eine Zeitreise begeben. Die TimeRide GmbH bietet ab kommendem Samstag eine virtuelle Reise durch das geteilte Berlin an. Zeitreisen seien für ihn schon von jeher ein Kindheitstraum gewesen, sagte Gründer und Geschäftsführer Jonas Rothe am Donnerstag in Berlin. Mit Hilfe moderner Virtual Reality-Technik komme er diesem Traum ein ganzes Stück näher. Ziel sei es, geschichtliches Wissen auf emotionale Art und Weise zu vermitteln.

Bei der in Berlin angebotenen Tour durchläuft der Besucher insgesamt vier Stationen. Dabei geht es mit Hilfe einer VR-Brille auf Busreise über den berühmten Grenzposten in der Friedrichstraße inklusive Grenzkontrolle, am Gendarmenmarkt vorbei, über die Leipziger Straße mit ihren DDR-Prachtbauten bis hin zum Palast der Republik. Dabei kann man aus drei verschiedenen Charakteren einen «Zeitzeugen» wählen, der die Tour begleitet und dazu seine ganz eigene Geschichte erzählt. Bei einer weiteren Station erhalten die Besucher direkt am Checkpoint Charlie mit Hilfe einer kabellosen VR-Brille einen 360-Grad-Blick von dem Ort und wie er sich über die Jahrzehnte gewandelt hat.

Die Niederlassung in Berlin ist der dritte Standort der TimeRide GmbH. In Köln und Dresden bietet das Unternehmen bereits mit einer Stadtrundfahrt durch das Köln der Kaiserzeit und einer Kutschfahrt durch das barocke Dresden ähnliche virtuelle Zeitreisen an. In Köln zählte das Unternehmen seit Eröffnung 2017 eine Viertelmillion Besucher. Im September soll noch ein Angebot in München folgen. (dpa)

Zeitreise zur Berliner Mauer:

Virtual Reality-Attraktion versetzt Besucher in das geteilte Berlin der 80er Jahre

Station 1 - Der Checkpoint Charlie
Den Auftakt macht ein sprichwörtlicher Ausflug vor die Haustür. Ausgestattet mit einer kabellosen VR-Brille und begleitet von einem TimeRide-Mitarbeiter 2 erleben Gäste den berühmtesten Grenzübergang der Berliner Geschichte aus einer völlig neuen Perspektive.

Station 2 - Der Blick durch die Mauer
Zurück am TimeRide-Standort beginnt die zweite Station: der buchstäbliche Blick durch die Mauer. Wie sah der Alltag im Westen aus, wie lebten die Menschen im Osten? Der Blick auf die jeweiligen Seiten zeigt ganz gegensätzliche Lebenswelten.

Station 3 - Die Zeitzeugen
Im folgenden Raum stehen persönliche Lebensgeschichten im Mittelpunkt. Überdimensionale Reisepässe verdeutlichen, wie viele unterschiedliche Schicksale es im geteilten Berlin gab. Jeder ist mit der Trennung und dem System der DDR auf individuelle Weise umgegangen, jeder hat andere Erinnerungen. Der Clou: Die Gäste können anschließend wählen, mit wem sie ihre VR-Zeitreise antreten möchten – dem aufmüpfigen Handwerker, der reflektierenden Architektin oder dem unangepassten Grenzgänger aus dem Westen.

Station 4 - Die Virtual-Reality-Fahrt
Das Aufregendste zum Schluss: die VR-Tour durch das geteilte Berlin. Die Besucher nehmen in einem Bus der 80er-Jahre Platz und brechen dank VirtualReality-Technologie in eine andere Zeit auf. Bei der virtuellen Stadtrundfahrt erleben die Zeitreisenden eine Personenkontrolle am Checkpoint Charlie, fahren über die Friedrichstraße und sehen den Palast der Republik in altem Glanz erstrahlen: Zum Ende der Fahrt erinnern Originalbilder vom Fall der Mauer daran, warum dieses Ereignis Deutschland bis heute so tief prägt.

Virtuelle_Zeitreise_62401946.jpeg
TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch das geteilte Berlin (Foto: Christoph Soeder/dpa)

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag, 10 bis 20 Uhr
Adresse:
Zimmerstraße 91, 10117 Berlin, direkt am Checkpoint Charlie
Preise:
-
Erwachsene: 12,50 Euro im Vorverkauf /14,50 Euro an der Tageskasse
- Kinder (von sechs bis 17 Jahren), Studenten und Azubis: 10,00 Euro im Vorverkauf / 11,50 Euro an der Tageskasse
- Schulgruppen: 8,00 Euro pro Person im Vorverkauf
- Gruppen (mind. acht Personen): 11,50 Euro p. P. im Vorverkauf / 12,50 Euro pro Person an der Tageskasse

Infos & Tickets:
timeride.de