Adele offen wie selten

In einem Interview spricht die 33-jährige über ihre Ehe, Panikattacken und die Scheidung

Foto: Simon Emmett/Columbia Records/PA Media/dpa
Foto: Simon Emmett/Columbia Records/PA Media/dpa

«Ich nehme die Ehe sehr ernst... und es wirkt so, als würde ich das jetzt nicht mehr tun», sagte die Musikerin laut BBC in dem Gespräch mit Oprah Winfrey.

«Es ist fast so, als hätte ich es nicht respektiert, weil ich so schnell geheiratet habe und mich dann habe scheiden lassen. Es ist mir peinlich, dass es so schnell ging», wurde Adele weiter zitiert. Die britische Musikerin hatte sich 2019 von Simon Konecki getrennt, mit dem sie den gemeinsamen Sohn Angelo hat.

Adele sprach laut BBC auch über ihr Aussehen. «Ich hatte die schrecklichsten Panikattacken, nachdem ich meine Ehe beendet hatte», wurde sie zitiert. Die Angst habe sie «völlig gelähmt», sie habe keine Kontrolle mehr über ihren Körper gehabt. Dann habe sie gemerkt, dass ihre Angstzustände im Fitnessstudio nachließen, weshalb sie begann, jeden Tag hinzugehen. «Das hat wirklich dazu beigetragen, meine Gedanken in den Griff zu bekommen».

Das Interview wurde laut «Guardian» im selben Garten aufgezeichnet wie das skandalträchtige Gespräch von Oprah Winfrey mit Prinz Harry und Herzogin Meghan. (dpa)

Offizielle Website: adele.com

Adele bei YouTube: www.youtube.com/user/adelelondon
Adele bei Facebook: www.facebook.com/adele
Adele bei Instagram: www.instagram.com/adele
Adele bei Twitter: twitter.com/Adele

Weitere Musiknews

undefined
Live
Audiothek