John Legend erinnert sich

Die Sendung «Forward: The Future of Black Music» zeigt seine ersten Schritte als Musiker

Foto: Uncredited/Democratic National Convention/AP/dpa
Foto: Uncredited/Democratic National Convention/AP/dpa

US-Musiker John Legend hat nach eigenen Angaben schon als Vierjähriger angefangen, Klavier zu spielen. «Wir hatten ein Klavier zuhause, und ich dachte, das ist doch wohl dazu da, gespielt zu werden», erzählte der 42-Jährige in einem Trailer für die Sendung «Forward: The Future of Black Music», der am Donnerstag (Ortszeit) auf Facebook Watch ausgestrahlt wurde. Legend unterhielt sich darin mit seinem Musikerkollegen D Smoke über den Weg von seinen ersten Musikstunden hin zu ausverkauften Konzerthallen.

Seine ersten Auftritte bestritt Legend demnach vor der Kirchengemeinde seiner Familie. «Meine Großmutter war die Organistin unserer Kirche und hat mir gezeigt, wie ich Gospelmusik spiele», erzählte der Grammy-Gewinner. «Da war ich sieben oder acht.» Später habe er dann selbst für die Gemeinde spielen dürfen. «Aber damals war ich nicht wirklich gut», erinnerte sich der Sänger. Er sei dennoch überzeugt, dass ihm diese Erfahrungen geholfen hätten, Musiker zu werden. (dpa)

Offizielle Website: www.johnlegend.com

John Legend bei YouTube: www.youtube.com/johnlegend
John Legend bei Facebook: www.facebook.com/johnlegend
John Legend bei Instagram: www.instagram.com/johnlegend
John Legend bei Twitter: twitter.com/johnlegend

Weitere Musiknews

undefined
Live
Audiothek