10. September 2020 – Andreas Schäfer

Wolfgang Niedecken hat einen Wunsch

Der Sänger der Kölner Band BAP würde gerne einen Song mit den Rolling Stones spielen

«Ich fände es beispielsweise super, wenn die Stones kämen und mich auffordern würden, mal "Sympathy For The Devil" mit ihnen zu spielen», sagte er dem Magazin «Playboy» (Oktober). Er habe die Frontmänner der Rolling Stones - Keith Richards und Mick Jagger - schon kennengelernt, würde jedoch «nie auf die Idee kommen, mit so einem Ansinnen zu den Stones gehen. Das wäre albern. Aber es geht ja nur um Träume.»

Der Song «Sympathy For The Devil» hatte nach Niedeckens Worten Einfluss auf seine schulische Laufbahn: «Auf dem Gymnasium Ende der 60er Jahre musste ich eine Klassenarbeit zu dem Thema schreiben: Welches Gedicht hat Sie am meisten beeinflusst?», erzählte der Musiker in dem Interview. «Wir hatten mit unserer Band gerade "Sympathy For The Devil" geprobt, also habe ich den Text hingeschrieben, ihn übersetzt und interpretiert. Das hat mir letztlich auf dem Gymnasium den Hals gebrochen. Von da an wurde ich als subversives Element behandelt, als der faule Apfel in der Kiste.»

Am Freitag kommender Woche (18. September) erscheint mit «Alles fließt» ein neues Album von Wolfgang Niedeckens BAP. Über den Titel sagte der Sänger: «Ich habe mich irgendwann dazu entschlossen, keinen bürgerlichen Beruf zu ergreifen, sondern habe Malerei studiert. Das war die wichtigste Entscheidung in meinem Leben. Von da an war ich frei, und alles ist geflossen.» Texte zu schreiben gebe ihm «ein gutes Gefühl – egal, ob das ein Song ist, der von Missständen berichtet, oder ein Liebeslied oder ein lustiger Song. So war BAP immer. BAP geht zum Lachen nie in den Keller.» (dpa)

Offizielle Website: www.bap.de

BAP bei YouTube: www.youtube.com/user/bap
BAP bei Facebook: www.facebook.com/bap
BAP bei Instagram: www.instagram.com/niedeckensbap

Weitere Musiknews

undefined
Live ·
Audiothek