bob_geldof.jpg

Der irische Rocksänger wird mit dem «Dresdner Hope-Award» geehrt

Bob Geldof bekommt den mit 5.000 Euro dotierten Preis am 16. November bei der Hope-Gala im Dresdner Schauspielhaus verliehen, wie der Veranstalter mitteilte. Die Laudatio hält Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

Geldof wurde nicht nur mit der Band The Boomtown Rats bekannt («I Don't Like Mondays»), sondern auch durch soziales Engagement. Angesichts einer Hungersnot in Afrika schrieb er den Song «Do They Know It's Christmas» und nahm ihn gemeinsam mit etwa 50 bekannten Künstlern auf. 1985 organisierte er mit «Live Aid» eines der größten Rockkonzerte aller Zeiten.

«Es ist nach wie vor beispiellos, wie viele Menschen Bob Geldof mit seinen Projekten erreicht hat und welch riesige Spendensumme dadurch zusammenkam», erklärte Viola Klein, Initiatorin der Hope-Gala. Durch Kunst und Musik sei es ihm gelungen, Menschen in der ganzen Welt aufzurütteln und für die Probleme in Afrika zu sensibilisieren.

«Genau das ist auch das Anliegen der Künstler, die bei der Hope-Gala auf der Bühne stehen. Der Hope-Award für Bob Geldof ist symbolisch gesehen auch eine Auszeichnung für alle Künstler, die ihr Können und ihre Prominenz dafür einsetzen, dass sich die Situation in Afrika verbessert», betonte Klein.

Die Benefizveranstaltung Hope-Gala gibt es in Dresden seit 13 Jahren. Mit den Spenden werden Kinderärzte finanziert, die für das Projekt Hope Kapstadt arbeiten. Sie kümmern sich um Kinder, die HIV-positiv oder an Aids erkrankt sind und in den Elendsvierteln der südafrikanischen Stadt leben. (dpa)

www.bobgeldof.com

Bob Geldof bei YouTube:
www.youtube.com/user/bobgeldof

Bob Geldof bei Facebook:
www.facebook.com/#!/BobGeldofFans