02. April 2021 – dpa

Berlin verschärft Kontaktregeln

Diese Kontaktbeschränkungen gelten über Ostern und danach

Coronavirus - Berlin
Coronavirus - Berlin, Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Der Berliner Senat hat wegen Corona neue Kontaktbeschränkungen beschlossen. Was gilt über Ostern und danach?

Ab KARFREITAG:

- Zwischen 21.00 und 05.00 Uhr sind Aufenthalte im Freien nur noch alleine oder zweit erlaubt.

- Tagsüber bleibt es bei der bisherigen Regelung, wonach Zusammenkünfte im Freien und zu Hause nur mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt sind. In beiden Fällen werden Kinder bis 14 Jahren nicht mitgezählt, können also zusätzlich dabei sein.

Ab DIENSTAG (6. April):

- Private Zusammenkünfte (zu Hause) sind nur noch erlaubt im Kreise der Ehe- oder Lebenspartner, der Angehörigen des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, sowie mit höchstens einer weiteren Person eines anderen Haushalts. Auch hier werden Kinder bis 14 Jahren nicht mitgezählt, können also zusätzlich dabei sein.

- Nachts zwischen 21.00 und 5.00 Uhr sind private Zusammenkünfte mit haushaltsfremden Personen verboten. Ehe- oder Lebenspartner und Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, sind davon ausgenommen.

- Im Freien bleiben Zusammenkünfte mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Kinder bis 14 Jahren werden nicht mitgezählt, können also zusätzlich dabei sein.

Quelle: Senatsverwaltung für Gesundheit

Corona-Infos für Berlin: www.berlin.de/corona
Infektionsschutzverordnung: www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung
Corona-Lage in Berlin: www.berlin.de/corona/lagebericht/desktop/corona.html

Weitere News

undefined
Live
Audiothek