21. Juli 2020 – dpa

Berlinale verliert Sponsor

Berlinale verliert Autohersteller als Sponsor

Berlinale 2020
Berlinale 2020, Foto: Paul Zinken/dpa

Die Filmfestspiele in Berlin verlieren einen ihrer Sponsoren. Der Autohersteller Audi beendet nach sieben Jahren die Zusammenarbeit. Das bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens am Dienstag. Zuvor hatte die «Berliner Morgenpost» darüber berichtet.

Die Berlinale zählt neben Cannes und Venedig zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt. Das Budget lag zuletzt bei 27,2 Millionen Euro, davon kamen 10,4 Millionen Euro aus dem Haus von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU).

«Selbstverständlich sind wir wie jedes Jahr mit verschiedenen möglichen neuen Partnern im Gespräch», teilte Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek mit. «Es ist allerdings noch zu früh, hierzu eine abschließende Information zu geben.» Audi stellte etwa eine Fahrzeugflotte und finanzierte einen Kurzfilmpreis.

Die nächste Berlinale ist im Februar 2021 geplant - als «physisch stattfindendes Festival», wie Rissenbeek ankündigte. Dabei sollen wegen der Coronavirus-Pandemie entsprechende Hygienemaßnahmen gelten.

Weitere News

undefined
Live · Keine Programminformationen
Audiothek